Kaspar Winzerer: Ein Besuch bei unserem Namenspatron Teil 2 – Burg Winzer

Im Teil 1 hatte ich beschrieben, dass unser “Stammsitz” die Burg bei Winzer in Niederbayern war. Nach durchsuchen diverser Antiquariate ist es mir gelungen einen nummerierten (No 1656) Druck von einem Stahlstich zu erwerben, der die Burg (Hoch-) Winzer zeigt:

Stahlstich 1850

Laut Beschreibung des Antiquariats ist das ein Original von 1850. Ich hatte noch offensichtliche Nachdrucke dieses Stiches aus dem Meyers Universum gefunden (teilweise coloriert), die aber im Gegensatz zu meiner Erwerbung keine Nummerierung aufweisen.

Hoffentlich findet sich dafür Platz in unserer neuen “Burg”.

Zudem konnte ich auch die Bücher zu Caspar Winzerer erwerben, welche aber aufgrund der altdeutschen Schrift und des vergilbten Zustands schwierig auszuwerten sind. Aber der Anfang ist gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.